Theaterverein Köwerich 1954 e.V.

Liebe Theaterfreunde !

Auch in diesem Jahr möchten wir mit einem lustigen Dreiakter "off Kewia Platt" unseren Zuschauern ein paar vergnügliche Stunden im Jugendheim Köwerich bereiten. Der Grundstein für eine erfolgreiche Saison 2009 soll wie in den Vorjahren bei einem Probenwochenende gelegt werden. Dieses findet vom 13. bis 15. Februar 2009 in der Jugendherberge in Manderscheid statt, die sich im letzten Jahr als optimale Vorbereitungsstätte erwiesen hat. Im Laufe der Jahre hat sich das Probenwochenende zu einer unersetzlichen Institution in unserer Probenarbeit gemausert. Die Aktiven haben hier die Gelegenheit, sich an drei Tagen intensiv in ihre Rolle hineinzuleben, was sich dann auch ab und an mit merkwürdigen Verhaltensweisen im wirklichen Leben bemerkbar macht - es sei uns verziehen! 

 

« Nickels Wiederkehr »

Mundartstück in 3 Akten 

 

Die Handlung

Im Hause des Ortsbürgermeisters Peter Gantner hängt einmal mehr der Haussegen schief. Ehefrau Berta verdächtigt ihren Ehemann, sie mit seiner Ersten Beigeordneten Mathilde Hindelang zu betrügen. Die Tatsache, dass er wieder einmal sehr spät von einer Gemeinderatssitzung nach Hause kommt, nimmt sie zum Anlass, ihm heftige Szenen zu machen, weil sie seiner Erklärung für seine späte Heimkehr keinen Glauben schenkt. Sie ist überzeugt, dass er die Zeit beim Techtelmechtel mit seiner glühenden Verehrerin zugebracht hat.

Diesmal macht sie ihre Drohung wahr: sie verlässt ihn und  zieht zu ihrer Tochter ins Nachbarhaus, was wiederum bei deren Lebensgefährten akute Panikstimmung erzeugt, weiß er doch nur zu gut, was es für ihn bedeutet, sich künftig gegen zwei herrschsüchtige Frauen behaupten zu müssen. So sieht er keinen anderen Ausweg, als seinerseits seine Lebensgefährtin zu verlassen, um mit deren Vater in dessen Haus eine Art Notgemeinschafts-WG zu gründen.                                                                

Zu allem Überfluss droht Peter Gantner auch noch der Verlust seines Bürgermeisterpostens, weil sein kleines Dorf in die größere Nachbargemeinde eingemeindet werden soll. 

In diesem Chaos hat die Familie Gantner eine überirdische Erscheinung in der Person des Urgroßvaters Nickel, der auf höchste Anordnung aus dem Jenseits in seine alte Heimat gesandt wird, um hier nach dem Rechten zu sehen. Mit Hilfe seiner übernatürlichen Vollmachten und Fähigkeiten, aber auch mit List und Tücke gelingt es ihm, wieder geordnete Verhältnisse herzustellen. Dabei bedient er sich einerseits eines kapitalstarken Investors, um die „feindliche Übernahme“ seines Heimatortes durch den Nachbarort zu verhindern, bewirkt aber andererseits auch wundersame Verwandlungen bei einigen Dorfbewohnern.                  

Doch auch Opa Nickel selbst muss erkennen, dass sich in den letzten 100 Jahren seiner Abwesenheit in der alten Heimat vieles so radikal verändert hat, dass er es selbst mit seinen überirdischen Fähigkeiten nur schwer begreifen kann.    

 

Die Darsteller

Opa Nickel                 Roland Scholtes
Peter Gantner            Martin Basten   
Berta Gantner            Jutta Hornen
Simone Gantner        Dagmar Scholer
Conny Fügsam          Thomas Krämer
Willi Eigenbrod          Thomas Classen
Felicitas Schwall        Claudia Schlöder
René Schotterbach    Harald Gindorf
Mathilde Hindelang    Katja Haubrich
Apollonia Gantner      Petra Anker
Manfred Gantner        Stephan Basten

Spielleitung: Heinz Jostock

Souffleusen: Andrea Herres, Christina Burdenski, Anja Winnebeck

 

 

Termine

Samstag, 14. und Sonntag, 15. März 2009

Samstag, 21. und Sonntag, 22. März 2009

Samstag, 28. und Sonntag, 29. März 2009