Theaterverein Köwerich 1954 e.V.

Seit nunmehr 60 Jahren besteht der Theaterverein Köwerich – Grund genug für uns, im Jubiläumsjahr ein Stück aufzuführen, dass wir schon sehr lange auf der Wunschliste hatten. Bisher ist die Umsetzung aber immer an der Rollenaufteilung gescheitert. Umso mehr freuen wir uns, dass es nun endlich klappt mit unserem neuen Mundartstück  

«Das Loch in der Wand»

Schwank in 3 Akten von Bernd Gombold

Aufgrund der überaus hohen Nachfrage haben wir uns entschlossen, eine Zusatzvorstellung zu machen. Diese findet am Samstag, den 12. April 2014 um 19:30 Uhr im Jugendheim Köwerich statt.

Wir hoffen, Ihnen auch in diesem Jahr wieder einige unterhaltsame Stunden bieten zu können, in denen Sie herzhaft lachen und die Sorgen des Alltags vergessen können.

 

Die Handlung

Was macht ein Ortsbürgermeister, dessen Frau Herr im Haus ist, der gerne und zu oft einen oder mehrere über den Durst trinkt, wenn er zu allem Überdruss auch noch erfährt, dass er höchstwahrscheinlich seinen Bürgermeistertitel verlieren wird, weil seine Gemeinde zu klein ist und eingemeindet werden soll? Da kommt ihm ein Großindustrieller gerade recht, denn dieser will ein Grundstück im Ort kaufen und einen Großbetrieb eröffnen. Doch ausgerechnet das Grundstück eines altledigen Bauern soll es sein, der sich strikt weigert, auch nur einen Quadratmeter zu verkaufen. Alles wäre halb so schlimm, wenn da nicht noch der Opa wäre, der durch ein Loch in der Wand alles sieht und hört, durch Streiche das Haus auf den Kopf stellt und die Pläne des Bürgermeisters und seiner Gemeinderatskumpane durchkreuzt. Wen wundert es, dass der Bürgermeister schließlich zu zwielichtigen Methoden greift?

 

Die Darsteller  

Martin Spieles, Bürgermeister, Landwirt und Winzer   Martin Basten
Kätt, seine Frau  Katja Haubrich
Brigitte, deren Tochter Anja Krämer
Josef Spieles, Opa Roland Scholtes
Dina, Magd   Jutta Hornen
Heini, Flötenlehrer  Thomas Krämer
Otto, bester Freund von Opa  Erwin Welter
Mafia-Martha, Gemeindebeigeordnete, Wein- und Viehhändlerin Claudia Schlöder
August, Gemeindebeigeordneter und Winzer  Markus Scholtes  
Wilhelm von Reichenbach zu Wildenstein, Industrieller  Andreas Marx
Desirée, Dame für gewisse Stunden Anika Winnebeck
   
   
Spielleitung Roland Scholtes und Christina Burdenski
Souffleusen Elke Lex-Jüngling, Carina Regnery, Christina Burdenski

 

 

Termine

Samstag, 22. März 2014 um 19:30 Uhr

Sonntag, 23. März 2014 um 18:00 Uhr

Samstag, 29. März 2014 um 19:30 Uhr

Sonntag, 30. März 2014 um 18:00 Uhr

Samstag, 05. April 2014 um 19:30 Uhr

Sonntag, 06. April 2014 um 18:00 Uhr  

Samstag, 12. April 2014 um 19:30 Uhr